Aus dem Archiv

– Chisinau: die letzte Minute, als die Frau aus einer Turgenew Erzählung auf der Bank liegt und das Gesicht mit den Händen bedeckt. Ich hätte das Bild gerne nicht nur in einer Briefmarkengröße. (Im Vollbildmodus zerfällt mir das Bild, das Gesicht wird eher ein Fall für forensische Entomologie.)
– Linz – Into yours Arms: was mir sofort auffiel, dass die Frau hier auch einen langen, schwarzen Mantel mit einem langen, roten Schal trägt. Wie in Chisinau. Verblüffend, wie die Menschen die Situation gar nicht kapieren. Unverständnis, Angst, Abweisen. Warum ein absolut unradicaler Moment oft so radical abgewiesen wird. Steigendes Unbehagen. Gegen wen? Gegen was? Gegen sich selbst? Umso überraschender, wenn jemand das Angebot mit vollem Herzen annimmt. Schönes psychologisches Experiment. Wie ein Mensch innerhalb von Sekunden einen nicht unwesentlichen Teil seines eigenes Psychogramms abgibt. Jetzt lese ich, es gibt auch eine Geschichte zur Performance. In diesem Moment denke ich: schade. // Der Elf von Kölle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s